Rückblick

Berichte und Bildmaterial von vergangenen R/C Kunstflug-Veranstaltungen. weiterlesen »

Clubs & Verbände

Infos über Verbände und Clubs, die Retro Kunstflugtreffen und Wettbewerbe organisieren. weiterlesen »

Motorentests

Unter dieser Rubrik finden Sie interssante und teils historische Artikel über Modellflugmotoren. weiterlesen »

Retro-Klassiker

Alles über die berühmten Flugmodelle von damals, Testberichte, Bildmaterial und viele Infos. weiterlesen »

Sky News

Hier wird über neue ARF- Projekte von Sky Aviations, Germany berichtet. weiterlesen »

Home » Schmid`s R/C Sammlung

Digifly

Eingereicht
digifly80


digifly_header

 

Digi Fly (Schweiz)

Die Firma Frei – Elektronik, Albert Frei, Stationsstr. 37, CH-8603 Hegnau, Schweiz, kam ca. 1969 mit einer eigenen Anlage mit dem Namen DIGIFLY auf den Markt.
Die Anlage wurde in einer 5- und einer 7-Kanal-Ausführung geliefert. Bemerkenswert waren die offenen Knüppelaggregate des Senders mit sehr langen Steuerknüppeln und die in Kunstharz komplett vergossenen Empfänger. Die Sender waren in der ersten Ausführung rot (5-Kanal) bzw. blau (7-Kanal) eloxiert. Später wurden die Sendergehäuse aus kunststoffbeschichtetem Alu gefertigt. Als Servos kamen Orbit-Mechaniken zum Einsatz.

Die Anlagen waren haupsächlich in der Schweiz verbreitet.

Mit einer DIGIFLY wurde Bruno Giezendanner sowohl 1969 und 1971 Weltmeister in der Kunstflugklasse RC1.

 

digifly01s

DIGIFLY 5 von 1969

 

digifly03s

DIGIFLY 7 mit vergossenem Empfänger

 

 

digifly04s

Ansichten alter Empfänger

 

digifly05s

 

digifly06s

 

digifly07s

 

digifly09s

 

digifly10s

 

digifly11s

 

digifly12s

 

digifly13s

DigiFly-Servos

 

digifly14s

 

digifly15s

 

digifly16s

 

digifly17s

 

 

 

Tags:

Kommentar schreiben

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>